Solarenergie: mit Photovoltaik-Anlage saubere Energie der Sonne nutzen

0

Solarenergie wird schon seit 1958 wird die Gewinnung von elektrischer Energie in der Raumfahrt genutzt. Aber auch auf der Erde findet die preiswerte Art, aus vorhandenem Nützliches zu machen, mehr und mehr Interessenten. Kraftwerke verursachen viel Aufwand und Kosten, die Solarenergie hingegen ist eine umweltschonende Alternative seinen Strom selbst zu gewinnen.

Solarenergie via Photovoltaik-Anlage anzapfen

Die Sonnenenergie ist eine unerschöpfliche Energiequelle, die wir kostenlos nutzen können. Bis auf die Anschaffungskosten, einer z.B. sogenannten Photovoltaikanlage, welche auf Freiflächen und Dächern Platz findet, ist der gesamte Prozess kostenfrei. Diese Photovoltaikanlagen fangen die Sonnenenergie ein und wandeln diese direkt in elektrischen Strom um. Kurzum, durch Photovoltaik gewinnt man Strom mit Sonneneinstrahlung. Nicht nur, dass man den Strom für das eigene Heim nutzen kann, natürlich kann dieser selbst gewonnene Strom auch verkauft werden.

Solarthermie: günstiger als teure Fossile Energieträger

Fossile Energie wird stetig teurer und auch das Vorkommen verringert sich mit jedem angeschlossenen Fernseher bei uns zu Hause, der nicht mit elektrischer Energie der Sonne mit Strom versorgt wird. Ein anderer Weg die Sonnenenergie schlau zu nutzen ist die Solarthermie. Solarthermie ist die Wärmegewinnung durch solare Einstrahlungen. Ein Beispiel sind Kollektoren. Kollektoren können anhand eines Wärmeaustausches Wasser erhitzen. Diese kann man sich von einem Fachmann ganz bequem in seinem Heim installieren lassen.

Am einfachsten aber ist die kluge Verglasung von Fenstern und Türen, um damit die warmen Strahlen einzufangen. Dadurch ist auch die ständige Wärme im Sommer und Winter garantiert. Die Strahlen treffen auf Gegenstände, Pflanzen, Böden etc. in dem Haus und strahlen dabei Wärme ab. Hierbei ist die Wärmegewinnung am effektivsten, je besser diese Flächen das Licht absorbieren können.

EEG: Erneuerbare Energien sind Pflicht für Neuimmobilien

Seit 2009 gilt das EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz), das auch besagt, dass Neuimmobilien dazu verpflichtet sind erneuerbare Energien zu nutzen. Dementsprechend werden Photovoltaik und Solarthermie vom Staat gefördert. Einen guten Solarstromrecher finden Sie hier.


Bildnachweis: © morguefile.com – pedrojperez

Über den Autor

Avatar

Klaus Müller-Stern (25) studiert aktuell Maschinenbau, beschäftigt sich daneben jedoch schon lange mit allen Aspekten rund um Selbstständigkeit und Unternehmensgründung. Eloquent und scharfsinnig bringt er Themen wie Social Media oder den Finanzsektor auf den Punkt. Darüber hinaus blickt der passionierte Laufsportler in seinen Beiträgen hinter die Kulissen erfolgreicher Startup-Firmen.

Lassen Sie eine Antwort hier